Siebgewebefilter Überblick


1. Sauberkeit
Ursprünglicher Einsatz der Filter war die Filtration. Hierbei wurde auf das Ergebniss der Filtration (die Sauberkeit der gefilterten Flüssigkeit) und nicht auf die Sauberkeit der Filter selber geachtet. Die Regelwerke ISO 16232 and VDA Vol.19 geben jedoch klare Vorgaben zur nötigen Sauberkeit des Blindwertes und damit auch der Filtersauberkeit.
JOMESA erfüllt diese Anforderungen indem seit 2015 die Filter mit definierter Sauberkeit in Reinräumen der Klasse 7 (ISO 14644) gefertigt werden.



JOMESA überprüft die Sauberkeit der Filterproduktion mit eigens dafür abgestellten optischen (JOMESA HFD) und REM (JOMESA PSE) Meßsystemen.




Optische Qualitätsprüfung


REM-EDX Überprüfung


2. Porosität
REM Bilder typischer Filtermembrane







Geschäumte Filter: Zellulose 0.8µm Porengröße

Geschlossenmaschiger Siebgewebefilter

Offener Siebgewebefilter, 20µm Porengröße


Offenmaschige Gewebefilter (> 15µm Porengröße) können mittels Bildanalyse gemessen und spezifiziert werden.
Gewebefilter mit 20µm Löchern (Poren) lassen Partikel kleiner 20µm passieren und halten größere Partikel zurück.



Porengrößen geschäumter Filter werden üblich mit Durchfluss (Waterstream) oder Bubble Point Techniken bestimmt.

Porengrößen bei geschäumten Filtern: Wie werden sie definiert und gemessen ?

JOMESA hat diese Methoden für geschlossenmaschige Siebgewebefilter untersucht und Werte für diese Gewebe gefunden, welche nahe an 8µm geschäumten Filtern lagen. Die Ergebnisse zeigen, dass diese Methodiken ungeeignet zur Angabe von Porosität sind, da die Messunsicherheit ungefähr gleich groß wie der Messwert ist.

Bei der Bestimmung der technischen Sauberkeit ist eine gute Filtrationsgeschwindigkeit (große Porosität) erwünscht.



Unterschiedliche geschlossenmaschige Gewebe, definiert durch den Bindungschlüssel und Filamentdurchmesser werden oft irreführend als 1µm, 5µm and 10µm oder ähnlich bezeichnet.







1µm“
Bindungschlüssel:30-01 07-01-03

5µm“
Bindungschlüssel:20-04 04-01-01

10µm“
Bindungschlüssel:20-03 03-01-01


JOMESA Filtrationsbestimmung



Eine definierte Menge an Schmutzflüssigkeit wird durch einen geschlossenmaschigen Gewebefilter abfiltriert.

Der Gewebefilter wird analysiert und die Anzahl der Partikel zwischen 5 und 15µm bestimmt (d.h. wieviele Partikel dieser Größenklasse hält der Filter zurück).

Die filtrierte Flüssigkeit wird durch einen Zellulosefilter mit 0.8µm Porengröße filtriert.

Der Zellulosefilter wird analysiert hinsichtlich der Anzahl der Partikel zwischen 5 und 15µm (d.h. wieviele dieser Partikel dieser Größenklasse hat der Gewebefilter durchgelassen).




Das Ergebniss zeigt, dass der Bindungsschlüssel keinen signifikaten Einfluss auf das Filtrationsergebniss hat.
Im wesentlichen lässt ein geschlossenmaschiger Filter die gleiche Anzahl von kleinen Partikel durch, wie er auch zurückhält.
Die tatsächlichen Zahlen hängen stark von dem Filtrationsdruck ab.

Filtration Ergebnisse geschlossenmaschiger Filter


3. Chemische und Mechanische Eigenschaften
ISO 16232:2018 (Seite 138) and VDA 19.1 (Seite 132) unterscheiden 2 Klassen:



Filter material

Medium (Prüf- oder Nachspülflüssigkeit)

wässrige Neutralreiniger

Isopropanol

Ethanol (Spiritus)

Aliphatische KW, z.B. Kaltreiniger

Ketone (Aceton)


Membran geschäumt

Zellulosenitrat

+

-

-

+

-

Zelluloseacetat

+

+

-

+

-

Polyamid/Nylon

+

+

+

+

+

Siebgewebe

Polyester

+

+

+

+

+

Polyamid/Nylon

+

+

+

+

+

+ geeignet, - ungeeignet


Aufgrund ihrer chemischen Stabilität sind PET and Polyamid Filter für alle Spülflüssigkeiten geeignet.
Aufgrund ihrer besseren (schnelleren) Filtrationsfähigkeit sind Siebgewebefilter im allgemeinen bevorzugt.

Polymer

Schmelztemperatur

Feuchtigkeitsaufnahme (20 deg C, 65%rel.Hum.)

Empfohlene Trocknungstemperatur

Polyamid 6.6 (Nylon)

ca. 240 deg C

4.5%

70 deg C

Polyester PET

ca. 250 deg C

0.2%

90 deg C


Aufgrund des hygroskopischen und thermischen Verhaltens werden PET Filter sehr häufig in Anwendungen technischer Sauberkeit eingesetzt.


Gewebefilter können auf 2 Arten aus Gewebebahnen gefertigt werden:

Kaltgestanzt
Bei diesem Verfahren kann die partikuläre Verschmutzung praktisch nicht kontrolliert werden.




Lasergeschnitten

Aufgrund der Sauberkeitsanforderung für Filtermembrane bietet JOMESA nur lasergeschnittene Filter an.




4. JOMESA Filter Membrane Programm



Nylon (Polyamid) Filter Membrane, Lasergeschnitten
Polyester (PET) Filter Membrane, Lasergeschnitten

Bestellbezeichnung:
PE-
YYL-ZZ für PET Filter
NY-
YYL-ZZ für Polyamid Filter
YY ist der Durchmesser in mm
ZZ ist die Porengröße in µm wenn diese >= 15µm
ZZ ist die Abkürzung des Bindungsschlüssels für geschlossenmaschige Filter

Standard Gewebe: siehe unten
Special Gewebe: auf Anfrage

Filterpreise sind mengenabhängig.
Für Preisinformationen email an: info@jomesa.com


Geschlossenmaschige Siebgewebe, Lasergeschnitten

Bestellbezeichnung

REM Bild

Bindiungsschlüssel

Filtration Spezifikation

Sauberkeits Spezifikation

NY-47L-1



30-01 07-01-03

50% (+-25%) der Partikel 5 - 15µm werden zurückgehalten

80% (+-20%) der Partikel größer 15µm werden zurückgehalten

Kein metallisches Partikel

Kein Partikel > 200µm

Max 2 Partikel 50 - 200 µm

Max. 100 Partikel between 5 and 50 µm

PE-47L-5
NY-47L-5



20-04 04-01-01

PE-47L-10



20-03 03-01-01


Offenes Siebgewebe, Lasergeschnitten

Bestellbezeichnung

REM Bild

Bindungsschlüssel

Porengröße Spezifikation

Sauberkeits Spezifikation

PE-47L-15



20-02 02-01-03

15µm x 15µm +- 5µm

Kein metallisches Partikel

Kein Partikel > 200µm

Max 2 Partikel 50 - 200 µm

Max. 100 Partikel 15 - 50 µm

PE-47L-20



20-02 02-01-01

20µm x 20µm +- 7µm

Kein metallisches Partikel

Kein Partikel > 200µm

Max 2 Partikel 50 - 200 µm

Max. 50 Partikel 25 - 50 µm

PE-47L-50

20-02 02-01-01

50µm x 50µm +- 10µm

Kein metallisches Partikel

Kein Partikel > 200 µm

Max. 20 particles > 50µm

PE-47L-100

20-02 02-01-01

100µm x 100µm +- 15µm

Kein metallisches Partikel

Max. 5 Partikel > 100µm

PE-47L-150

20-02 02-01-01

150µm x 150µm +- 15µm

Kein metallisches Partikel

Max. 5 Partikel > 150µm

PE-47L-200

20-02 02-01-01

200µm x 200µm +- 10µm

Kein metallisches Partikel

Max. 5 Partikel > 200µm

(Alle Produktspezifikationen können sich ändern, Angaben sind ohne Gewähr)

5. Ergonomie: JOMESA Filter Dispenser

Einen einzelnen Filter aus einem Stapel von Filtern herauszuziehen ist oft nicht leicht.

Der JOMESA Filter Dispenser erlaubt einfach und sicher einzelne Filter abzuziehen.
Die Filter sind auf einer Cartridge, welche im Reinraum aufgewickelt wird. Nach dem Assembly kann die Filtermembran nicht mehr verschmutzt werden.







Filterkassetten enthalten 100 oder 500 Filtermembrane.

Die Vorteile sind evident:

Leichtes Aufnehmen einzelner Filter.
Keine Verschmutzungsgefahr für die verbleibenden Filter
Die Filter verbleiben alle sicher bis zur Entnahme verpackt.